reflections

Abend!

Heute morgen bzw Mittag waren wir im Otago Museum und haben uns mal angeschaut wie die Menschen hier frueher gelebt haben. 

Nachm Mittagessen so um 18 Uhr^^ waren wir dann noch in der Speight`s Brauerrei und haben Bier gekostet. 

Zum Abschluss des Tages gabs dann noch nen Big Mac, Cheesburger und zwei Portionen Pommes bei McDonalds^^

Naechtle 

22.2.08 10:30, kommentieren

Dunedin

Hi! Heute haben wir unseren Tag spaet Vormittags mit dem Cadbury Schokoladenmuseum begonnen. War auch ganz nett aber es war so anstrengend in dieser warmen mit Schokoladengeruch versetzten Luft. Cat fragte schon so schoen ob man schon durchs Atmen Kalorien aufnimmt^^ Dafuer gab es viele kostenlose Proben und dank meines abgelaufenen Studentenausweises war der Eintritt fuer mich auch ein wenig billiger ;-) Die Proben haben uns allerdings nicht geschmeckt. Wir haben es dann schnell paar Israelis aus unserem Zimmer weitergeschenkt. Die essen sowas und freuen sich^^ Danach sind wir zu St Claire Beach gefahren und haben dort Jakob mit paar seiner Freunde getroffen. War ziemlich windig aber noch etraeglich mit Hotpans und Pullli. Sind auch nicht lange geblieben. War schon sechs Uhr als wir dort endlich mit dem Bus angekommen sind. Ja und nach nem schoenen Abendessen war der Tag auch schon rum. Hatten keine Lust mehr auf die Studentenfeier zu gehen. Gruss

1 Kommentar 21.2.08 10:53, kommentieren

Halloechen!

Da es so schoen leer war wollte ich ganz entspannt am abend um eine Nacht verlaengern. Doch leider war der Zustaendige schon weg und Cat meinte sie haette das letzte Bett bekommen und das waere auch schon eine Matraze!

Also ist das Erste was ich am naechsten Morgen mache zum Besitzer hinlaufen und fragen ob noch was frei ist. Er gehoert zur Sorte Mensch die es jedem recht machen wollen und er war ganz verzweifelt, was er mir nun anbieten koennte.

Und leider gibt es in der Stadt auch kaum andere Backpacker und die sind alle ewig weit weg.

Also bin ich einfach mal dageblieben und um die Nacht entweder bei Cat zu verbringen oder eben durchzumachen. Doch dann kam zum Glueck alles anders, ein Bett wurde frei und ich schlief mit Cat bei ihm zu Hause, im ehemaligen Zimmer seiner Tochter. Aber das war nichts besonderes, da er noch ne Reihe anderer Zimmer dort vermietet. Aber fuer mich wars wiedermal perfekt. So gegen Ende der Neuseelandreise kommt uns durch Zufall immer mehr Luxus zu^^

Ja und nun sind wir in Dunedin und ich habe auch schon Jakob getroffen. Er studiert ja hier. Und wir erinnern uns. MIt ihm bin ich zwei Tage lang im Wohnwagen auf der Nordinsel gereist :-)

Die naechsten zwei Tage werd ich also mit ihm und Cat gemeinsam verbingen. Und so geil. Ich schlafe hier in nem Doppelbett und nur fuer 18 Dollar die Nacht. Normal kostet ein Bett so 20 bis 25 ^^

Hach wie toll!!!

(Und die Rechtschreibung leidet, da ich keine Zeit mehr zum Durchlesen habe^^)

Gruss

20.2.08 10:41, kommentieren

Invergargill

Moin!

Cat ist bei diesem regnerischen Wetter nach Steward Island gefahren und zahlt ein Schweinegeld. Ich hatte gestern schon gleich den Plan verworfen nachdem ich den Preis gehoert hatte. Ausserdem wollte ich mal nen Tag fuer mich. Gammeln wie daheim :-)

Werd heute wohl ein bisschen in den Park gehen, wenn sich das Wetter bessert. Ansonsten schreibe ich Briefe oder lerne was :-D

Gruuuussss

So und inzwischen ist der Tag um. Ich habe ihn damit verbracht bei Wind und Wetter zum Supermarkt uns zurueck zu laufen und das gleiche spaeter nochmal zu nem anderen.

Dann bin ich noch ewig durch den Queenspark gelaufen und habe Lama, Strauss und Hirsch gesehen

Gruss

1 Kommentar 16.2.08 23:39, kommentieren

Te Anau

Hallo!

Cat und ich sassen gerade im Bus nach Te Anau, als Cat einfiel, dass sie nochmal das Hostel anrufen sollte, da sie bisher nur auf den Anrufbeantworter gesprochen hatte.
Gesagt, getan und alles war bestens mit unserer Reservierung. Nun sollte es wirklich kein Zimmerproblem geben.
Und der Intercitybusfahrer war sogar so nett uns genau vorm Eingang unseres Hostels rauszuschmeissen.
Doch unsere Freude wurde schnell getruebt, und das nicht nur durch das ewige Warten an der Rezeption.
Die gute Frau suchte und suchte naemlich und fand keine Reservierung. Und nicht nur das. Sie erklaerte uns auch noch ganz lieb dass sie sonst keine Zimmer in unserer Preisklasse frei haben.....

Cat wurde schonwieder ziemlich sauer und ich dachte nach wie wir mit unserem Gepaeck von diesem abgelegenem Hostel in die Stadt kommen koennten. Aber so leicht gab sich Cat nicht geschlagen. Sie dachte gar nicht daran den Platz frei zu machen und aufzugeben. Ne sie war sauer und das zurecht, da wir ja sogar zwei mal angerufen hatten und das eine Mal erst vor einer Stunde. Und da sollte noch alles klar gehen.

Schliesslich nahm sich auch der Mann am Schalter daneben unserem Problem an und bot uns als Ersatz zwei Einzelzimmer an. Fuer den selben Preis! Ich dachte echt ich hoere nicht recht. Ein Einzelzimmer. Was fuer ein Traum! Abends und morgens muss man nicht leise sein und wird auch von anderen nicht geweckt, man kann sich ausbreiten und mieft nur selbst die Bude voll :-P (Nein, ich dusche taeglich^^)

Ja und so war ich zwei Tage unfassbar gluecklich:-P, mal von dem Wetter abgesehen. Aber wir hatten ja ne kleine effektive Heizung im Zimmer^^

Am naechsten Morgen gings dann mit dem Boot zu den Glowworm  Caves, Gluehwuermer unterm Berg betrachten. Musste erstmal mit etwas Platzangst kaempfen als wir der Eingang in die Hoehle nur halb so hoch wie ich war und man so gut wie nichts sah. Dazu konnte man ja auch nicht raus weil vor und hinter einem die anderen Leute der Gruppe waren.
Weiter drin war es dann besser und man konnte den Weg ganz gut erkennen.
Nach einer Weile stiegen wir dann in ein Boot, sollten ruhig sein und man sah genau gar nichts. Das Einzige was man wahrnehmen konnte war das Rauschen des kleinen Wasserfalls (im Berg).
Dann sah man hier und da an den Felswaenden die Gluehwuermchen die sich hier und da versammelt haben.
War auch wunderschoen. Musste aber auch daran denken wie ausgeliefert wir uns da im Boot rumfahren lassen^^

Die Stadt selbst war nicht gerade berauschend. Eben paar Geschaefte ohne irgendwelcher Besonderheiten. Aber so viel Geduld hatten wir eh nicht, da es so unglaublich kalt war, hier im Hochsommer^^
Cat hat sich sogar ne Muetze gekauft^^ Handschuhe und Schal folgen...

Ja und heute sind wir in Invercargill angekommen. Eine riesige Stadt. So auseinandergezogen. Die erste die man nicht mal eben durchlaufen kann, wie sonst jede andere (zumindest was das Stadtzentrum betrifft). Waren dann auch gleich schon im Museum...so 20 Minuten dann wars auch schon abgehackt.
Der Hinweg dagegen betrug ueber eine Stunde^^

So und nun mach ich auch mal Schluss

Adieu

16.2.08 07:38, kommentieren

Queenstown

Hi!

Gestern in Queenstown angekommen und erstmal zum naechsten Backpacker gelaufen. Schleppen uns also Berge hoch, machen staendig Pause, da die Hitze uns so quaelt und dann kommen wir an und was ist? Das Hostel ist voll!

Wir, fast erschlagen, lassen uns den Weg zum naechsten Hostel zeigen und bekommen auch einen Stadtplan. Wir entscheiden uns zum grossen Base Hostel zu gehen, da das 400 Betten hat und da doch sicher noch 2 frei sind. Also schleppen wir uns den ganzen weg in der prallen Sonne wieder runter und kommen irgendwann auch an.

Und was ist? Voll!!!

So dann etschied Cat erstmal alle Hostels anzurufen, denn wir wollten unser Gepaeck gewiss nicht durch die ganze Stadt schleppen.
Nach einer Ewigkeit kam sie zurueck und erklaerte mir voellig fertig, dass kein einziges Hostel der Stadt noch ein Bett frei hat und sie alle angerufen hat!!!

Verzweifelt fragen wir die an der Baserezeption ob sie nicht doch ein Bett inzwischen frei haben. Sassen naemlich die ganze Zeit mit Gepaeck am Eingang. Der nette Herr tippt angestrengt und wenn ich ihn dabei etwas frage dann ermahnt er mich mit einem erhobenem Finger zum Schweigen. Das fand ich da irgendwie lustig und musste grinsen*g
Aber leider fand Rotblondi nichts, dafuer gab er uns eine Liste mit allen Motels und Hotels und riet uns beim Informationscenter zu fragen. Die wuerden was fuer uns klarmachen.

Also blieb diesmal Cat da und ich machte mich auf die Suche nach dem Center. Fands dann auch und die nette Frau begann gleich damit Motel fuer Motel anzurufen. Absage....Absage...Absage....grrr

Doch dann kam eine mit nem Zimmer. Kostet 145 Dollar. Ich dachte schon es waere fuer jeden, doch zum Glueck war das der Preis fuer uns zusammen.
Und so verbrachten wir ne geile Nacht im Hotel mit eigener Dusche und Kueche, einem Riesenbett und Balkon. War echt mal nen Genuss nach 3 Monaten Jugendherbergen.

Und heute morgen haben wir schoen unser Zeug gepackt und sind zum naesten Hostel gelaufen. Immerhin sollte es fuer heute noch viele Betten geben. Und was ist? Voll!
Argh! Also gehen wir eben zum naechsten am Ende der Strasse.
....muss wohl nicht sagen, dass das auch voll war  oder^^?
Also rief Cat wieder Hostel fuer Hostel an und fand dann Gott sei Dank recht schnell eines in dem wir nun auch zwei Naechte bleiben duerfen! *freu*
Es ist auch ein sehr schoenes Hostel. Leider wohnen zwei drin die ich in Hokitika schon nicht mochte. Oder sie mich...

Und wir sind nur mit 4 im Zimmer. Auch entspannend.

Und Queenstown ist ja so schoen!!! Sonne, Wasser, Park, Fussgaengerzonen in denene man vor den uebermuetigen Fahrern Neuseelands geschuetzt ist. Ich kann deren Fahrweise nicht leiden!!! Immer schnell auf alles zu was sich bewegt. Und juhu nun hat man wieder nen Vogel erwischt der dann keuchend auf der Strasse liegt...

Aber ich wolle ja noch schwaermen. Ja alles voll Jadelaeden und Touristenlaeden und ich bin so begeistert davon. Endlich eine Stadt in der man etwas braucht bis man alle Geschaefte durch hat :-)

Und gestern waren wir Pizza essen. Ich kann gar nicht sagen wie gut die geschmeckt hat. Ich glaube das ist echt meine Lieblingsstadt bisher. Hier koennte ich am ehesten wohnen. Ich sass heute mit Cat am Ufer und meinte dass ich grad einfach nur gleucklich bin. Und ihr gings genauso. :-)

So und nun gehe ich weil das Internetcafe schliesst.

Gruessle

P.S.: Hach ist das alles schoen hier^^

1 Kommentar 12.2.08 10:23, kommentieren

12.2.08 10:18, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung